Fragen & Antworten Stelle deine Frage

Anzahl Einträge: 17
Themenübergreifend
Hallo,
ich hätte die Frage ob es rechtlich gesehen inordnung ist, dass die Polizei nachdem ich eine Anzeige erstattet habe diese Information an meine Erziehungsberechtigte Person vermitteln darf, falls diese etwas rausfindet.
Es war nämlich so ich (17J.) habe ein etwas teureres Geschenk verloren und aus diesem Grunde natürlich sofort Anzeige erstattet. Allerdings es nicht meiner Oma (meine erziehungsberechtigte Person) erzählt, weil es sonst noch mehr Streit gegeben hätte. Jetzt kam allerdings ein Brief (ungefähr 2Monate spät) an, dass dieser Gegenstand nicht mehr gefunden worden sei. Der Brief kam allerdings an die Adresse meiner Oma mit Namen usw. dementsprechend hat sie ihn geöffnet. Es stand aber nichts genaueres drinnen worum es sich handelt, sie kann natürlich etwas verwirrt zu mir und meinte ob ich eine Anzeige erstattet habe und ich Tat etwas verwirrt... und erfand auf die Schnelle was. Jetzt will sie bei der Polizei anrufen und sich Auskunft geben lassen. Meine Frage wäre an dieser Stelle ob die Polizei das darf, es handelt sich schließlich um mein Eigentum allerdings ist in meine Erziehungsberechtigte?! Danke im voraus!
Von Noa
am 31/07/2019
Antwort ausstehend
Themenübergreifend
Ich (20 Jahre alt) habe Schmuck verpfändet im Pfandhaus und bewusst nicht abgeholt. Dies liegt jetzt ein Jahr zurück. In unserer Stadt wurde nun ein toter Mann gefunden der Schmuckhändler war. Mein Vater bekam einen Brief von der Polizei das er sich morgen Bezüglich dieses Falles melden soll. ( der Täter wurde bereits gefasst der Brief kam im Nachhinein). Meine Vermutung ist dass mein Vater den Brief bekommen hat weil sein Fahrzeug in der Nähe des Fahrzeuges des toten Mannes geparkt hatte. Der Herr hatte nichts mit dem Pfandhaus zu tun war jedoch Schmuckhändler. Muss ich mir sorgen machen weil ich meinen Schmuck verpfändet habe dass die Polizei deshalb mit meinem Vater reden will?
Von Paulina
am 30/06/2019
Antwort ausstehend
Themenübergreifend
Moin.
Es gibt n größeres Problem bei meiner Freundin (13 Jahre alt, ich m, 17 Jahre alt). Wir kennen uns jetzt schon beinahe ein Jahr und was sie mir erzählt hat, hat mich stark nachdenklich gemacht. Ihre Eltern sind ziemliche Diktatoren um jetzt mal n bischen zu übertreiben, sie ist praktisch in allem eingeschränkt und wird von ihnen ständig überwacht. Sie darf ihr eigenes Geld nicht ausgeben für Dinge, die sie sich wünscht und gerne kaufen möchte, beispielsweise Computerspiele oder eine kleine Ferngesteuerte Drohne für 60€, was schon ziemlich günstig ist, sie wird zu sog. Familienabenden gezwungen, bei der ihre Eltern sie und ihre Schwester zwingen alte auf Kassette (!) aufgenommene Serien zu gucken oder Brettspiele zu spielen was ihr selbst natürlich überhaupt nicht gefällt. Sie wird immer, soweit es möglich ist, um 20 Uhr ins Bett geschickt. Weiterhin überwachen sie ihr Handy und kontrollieren es regelmäßig undvauch unangekündigt, d.h. die Fotos, Whatsapp-Chatverläufe, installierte Apps etc. Harmlose Spiele, wie z.B. Clash of Clans darf sie offiziell nicht spielen, weil da ja "viel zu viel Gewalt drin ist und man ja sehen kann wie ich Figuren gegenseitig töten", was überhaupt nicht stimmt. Genauso sieht es auch mit Computerspielen aus, bereits harmloseste Spiele darf sie nicht spielen. Auch bei den Freunden gibt es Einschränkungen: Sie müssen alle in ihrem Alter sein (13) und die Eltern müssen sich gegenseitig kennen bevor sie sich mit ihren Freunden treffen darf oder sie auch nur kennen darf. Jetzt hab ich wiederrum ein Problem: Wie bereits gesagt kennen wir uns bereits seit über einem Jahr und wären evtl auch zu ner Beziehung bereit. Bloß dadurch, dass sie so stark eingeschränkt ist, ist eine Beziehung vollkommen unmöglich. Außerhalb der Schule können wir uns nicht treffen oder mal was unternehmen, was wir beide ganz gerne mal tun würden. Daher sind wir auf virtuelle Kommunikation beschränkt, das bedeutet, wir chatten sehr oft zusammen, was sie ihren Eltern natürlich verheimlicht und wir spielen zusammen Computerspiele, von denen ihre Eltern natürlich auch nichts wissen und unterhalten une über Programme wie Skype oder TeamSpeak. Dabei erzählt sie ihren Eltern immer, sie würde lesen.
Meine Frage ist jetzt: Gibt es irgendeine Möglichkeit, dass sie mehr Freiheiten bekommt? Mit ihren Eltern reden bringt für sie nichts, sie sind zu sehr darauf fixiert sie einzuschränken (Sie darf im Winter kein Fahrrad fahren, mit der Begründung, "das Streusalz würde die Reifen verätzen"). Immer wenn sie versucht mit ihren Eltern zu diskutieren, gibt es manchmal Streit und sie verbieten ihr nochmehr und die Distanz zwischen ihr und ihren Eltern vergrößert sich immer weiter. Und sie bedeutet mir viel zu viel als dass ich möchte, dass sie irgendwann ihre eigenen Eltern hasst.
Von Dennis
am 09/01/2017
Antwort ausstehend
Themenübergreifend
Hallo, im April wurde meine 17jährige Tochter von den Eltern ihres Freundes ohne mein Wissen übers Wochenende mit ins Ausland genommen. Jetzt ist meine Tochter volljährig und es kam heraus. Kann ich im Nachhinein noch was gegen die Eltern unternehmen? Diese Beziehung meine Tochter gefällt mir schon deshalb nicht, weil ihr Freund sie in den 10 Monaten die sie zusammen sind schon 3x geschlagen hat.
Von ONKI
am 28/08/2016
Antwort ausstehend
Themenübergreifend
Hallo Charly
Werde seit ca. 2 Monaten auf der Ask.fm Seite "therealgossipFL" blamiert. Das nervt mich, man schreibt Sachen, die gar nicht stimmen. Für mich ist das eine Art Mobbing.
Was kann ich dagegen tun. Die Ersteller sind anonym.
hoffe du kannst mir helfen
Von Marlboro
am 16/08/2016
Antwort ausstehend

Hier kannst du uns deine Frage stellen!

Was ist die Summe aus 9 und 6?


Natürlich bleibt deine Emailadresse anonym. Wir verwenden sie lediglich um dir die Antwort auf deine Frage zusätzlich per Mail zu senden. Möchtest du das nicht? Dann lass das Feld einfach leer.